Wieder einmal durften wir Titeln des Hamburger Publisher „Daedalic Entertainment“ ein markiges Gesicht geben. Die Rede ist von den Logos für „The Devil’s Men“ und „Anna’s Quest“.

Der Anspruch war, das Spielgefühl auf den ersten Blick zu transportieren. Beide Titel sind „Adventures“. „Anna’s Quest“ spielt in einer märchenhaft-schaurigen Adventure-Landschaft. Mit „The Devil’s Men“ betritt der Spieler eine „Steampunk“-Welt im viktorianischen Zeitalter.

Entsprechend gibt es bei den beiden Logos Anleihen an die Stilistiken der jeweiligen Welten:
So suggeriert das „Q“ in „Anna’s Quest“ beispielsweise eine Mondsichel, die allerdings spiegelverkehrt die gedankliche Bresche in Märchenwelten schlägt. „The Devil’s Men“ spielt mit kalligrafischen Elementen, die im vorvorigen Jahrhundert Usus gewesen sind.

Ähnlich wie bei unserer Logo-Entwicklung für den Rollenspiel-Titel „Blackguards“ lag die Herausforderung darin, die komplette Geschichte in komprimierter Form „spürbar“ zu machen. Mit Erfolg. Beide Logos wurden ohne weitere Abstimmungsrunden seitens der Spiele-Entwickler gut aufgenommen.