Der Stuttgarter Sprachenverlag begleitet uns seit unserer faktischen Gründung Ende 2012. Die ersten Akquisetelefonate wurden damals aus dem privaten Arbeitszimmer heraus geführt. Der erste Testjob erfolgte in 2013. Inzwischen freuen wir uns, zum dritten Mal mit der Konzeption und Gestaltung von Keyvisuals für acht saisonale Schwerpunktthemen im Handel betraut worden zu sein.

Viele Motive für: Sprachen lernen, Vokabeln trainieren, nachschlagen…

Themen wie „Wörterbücher“, „Sprachen lernen“, „Reisen“ und viele mehr müssen dabei kreativ sowohl für den Handel als auch für den Endverbraucher in Text und Bild inszeniert werden. Die entwickelten „Creatives“ werden dann auf Postern, Aufstellern, Deckenhängern – und Handelskatalogseiten mit entsprechender B2B-Ansprache umgesetzt.

Alles neu. Zwei Mal im Jahr.

Herausfordernd für die Kreation: Die in der Regel acht Themen wiederholen sich von Halbjahr zu Halbjahr zum großen Teil, müssen aber natürlich immer wieder neu inszeniert werden. Manche Inspirationsquellen sprudeln dabei ganz unverhofft.

Als wir Mitte letzten Jahres die Key-Visuals für die aktuelle Handelsaktion konzipierten, steckten wir knietief in Umzugsvorbereitungen und die Agentur bereits zum großen Teil in Kartons und Taschen. Auf einer der sechs vorgestellten visuellen Routen stehen dann auch unterschiedliche Behältnisse im Mittelpunkt und bilden die Basis für bunte Collagen. Die Verantwortlichen bei PONS haben sich für diese Route entschieden.

Wir freuen uns, dass wir seit unserer Gründung mit PONS im Gepäck wachsen dürfen. Aktuell sind wir mit der Entwicklung neuer Keyvisuals zu den bekannten Themen für die nächste Saison beschäftigt.

Weitere Arbeitsbeispiele für PONS:

Eine Meldung zu unserem Debüt in der Welt der Handelsaktionen.

Das interaktive Jugendsprachportal

Und ein paar Worte zur erfolgreichen Key-Account-Aktion „Mind the gap“