Die Metal Twisted G-SHOCK (MT-G) bedient weder modische Trends (Basic Segment) noch verfügt sie über spezifische Funktionalitäten für die professionelle Nutzung (Master of G). Im Fokus der MT-G stehen technische Brillanz, hochwertige Materialien und die exklusive Verarbeitung, zum Teil in „händischen“ Einzelschritten in der CASIO Manufaktur in Yamagata. Das charakterstarke G-SHOCK Design bleibt dabei unverkennbar und bildet eine starke Differenzierung innerhalb des Segments.

Natürlich steht auch eine Metal Twisted G-SHOCK für „Absolute Toughness“.

Wie kommt die Exklusivität in die G-SHOCK?

Ähnlich wie beim Premium-Segment setzten wir auf die Kraft einer authentischen und damit glaubhaften „Story“. Im Premium-Segment waren es die Tough Professionals. Im Exklusive Segment, wo es um handwerkliche Meisterschaft geht, ist es das „japanische Kunsthandwerkserbe.“

Hier entwickelten wir zunächst Key-Visuals, auf denen die MT-G Modelle mit unterschiedlichen Disziplinen japanischer Handwerkskunst visualisiert wurden. Allen gemeinsamen ist das Streben nach Perfektion, einer „es geht um Alles“-Mentalität in Kombination mit höchster Präzision und einer hohen Komplexität filigraner Einzelschritte. In enger Abstimmung mit den Kollegen aus Japan wurde dann das Samurai-Schwert, das Katana, als Symbolträger für die MT-G gewählt.

Die japanische Schmiedekunst gilt inzwischen auch in der breiteren Bevölkerung als eine hochentwickelte Handwerksfertigkeit. Aufgrund der Knappheit an Eisenerzen waren die japanischen Schmiede zu innovativen und aufwändigen Verarbeitungsschritten gezwungen. Attribute, die auch für die MT-G gelten, die sich einerseits in der Tradition japanischer Handwerkskunst sieht, anderseits aber auch hochmoderne Technologien wie GPS integriert.

Die Kraft einer guten Geschichte entfaltet sich aber erst in den Details. Deswegen haben wir sehr intensiv recherchiert. Wir wollten nicht einfach „irgendein“ Katana nutzen. Daher stellten wir den Kontakt zu einem Händler hochwertiger Katanas her, der uns ein Katana des Schwertschmieds Matsuba vermittelte.

Der 1959 geborene Meister sieht sich tief in der japanischen Tradition verwurzelt und praktiziert selbst japanische Budo-Disziplinen, die auch von den Samurai gepflegt und trainiert wurden. Diese Lebendigkeit der Tradition war für uns ein entscheidendes Kriterium für die Wahl des Matsuba-Katanas.

Die „Story“ damit nicht nur einfach scharf, sondern auch „rund“: ein von der Hand eines Meisters gefertigtes Kunstwerk, dessen Tradition von seinem Schöpfer gelebt wird. „Absolute Toughness“ eben. Ehrensache.

mtgwebb